Danke

Hiermit möchte ich ganz herzlich allen Beteiligten danken.

  • An erster Stelle danke ich der Landeshauptstadt Hannover, die es ermöglicht, das Projekt im Neuen Rathaus Hannover umzusetzen.
  • Ohne den Veranstalter, dem Stadtarchiv Hannover, könnte dieses Projekt nicht an der Nacht der Museen 2011 teilnehmen, danke.
  • Das Kulturarchiv, vertreten durch Frau Rudszuck, hat es ermöglicht das Neue Rathaus als Kooperationspartner zu gewinnen, danke.
  • Ein besonderer Dank geht an Frank Schulz, technischer Leiter und Veranstaltungstechniker – Er hat mich ständig ermutigt und geholfen, die Idee in die Tat umzusetzen. Ohne ihn würde die Idee nur Idee bleiben. Durch ihn ist die Verknüpfung zu weiteren professionellen Teilnehmern erst möglich gewesen. Auch seine kreative Kompetenz hat das Projekt in vieler Hinsicht weiter gebracht.
  • Ein weiterer besonderer Dank geht an Prof. Suzanne Koechert – Sie gibt mir die Möglichkeit eigene Projekte in die Tat umzusetzen und mich somit auf das Berufsleben vorzubereiten.
  • Weiterer Dank geht an die Fachhochschule Hannover, die das Ganze mit einem sehr hohen finanziellen Umfang unterstützt. Vor allem Herrn Dr. Hüper von unserer Fakultät III möchte ich für sein Bemühen danken. Ich hoffe, das Projekt wird den Erwartungen gerecht.
  • Den Studenten der Wahlfachgruppe Light On- Hannover danke ich für ihre Ausdauer und Motivation. Ohne sie würde dieses Projekt nicht stattfinden können. Ihr kreatives, energievolles und junges Potenzial ist die Zukunft für Projekte dieser Art.
  • Ich danke Herrn Dr. Stettner, Kulturarchiv, für seine Geduld und Hoffnung in dieses Projekt.
  • Auch Jens Mahlstedt möchte ich danken, dass er dieses Projekt  professionell unterstützt und freue mich auf seine Interpretation.
  • Das Historische Museum hat mir schon ein anderes Projekt ermöglicht und auch hier wieder unterstützt. Ein besonderer Dank an Herrn Dr. Jan Willem Huntebrinker.

Nicole Brüggmann